Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Fair-Play Tabelle 3 Punkte, echte Tabelle 1 Punkt

| Keine Kommentare

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • B-Junioren •
U17 (B-Jun.) KG4 N/FSpieltermine SCW

SC Worzeldorf – ASV Vach II 3:3 (1:0)

Am 3. Spieltag kam der ASV Vach in die Friedrich-Overbeck-Straße. Die Devise war klar. Die Fehler aus den ersten Spielen abstellen und vor dem Tor sicherer werden.

Und wir erwischten einen Traumstart. In der 6. Minute schlenzte Mani einen Zauberpass über die Abwehr Daniel in den Lauf. Der behielt das Tempo und die Übersicht und erzielte die 1:0 Führung. Mit der Führung im Rücken spielten wir tollen Fußball. Hinten standen wir sicher und nach vorne zeigten wir tolle Kombinationen. Jedoch das alte Problem tauchte auf. Die Chancenverwertung. Ich durfte mir nach dem Spiel von verschiedenen Leuten und Trainern anhören: „Mensch, die müssten ja zur Halbzeit 5:0 führen!“ Müssten ja, doch leider ging es wieder „nur“ mit einem 1:0 in die Kabine. Vach zeigte bis dahin gar nichts.

Die zweite Halbzeit ging da weiter, wo die Erste aufgehört hat. Gleich in der 5. Minute kamen wir über unsere linke Seite und der Schuss aus 16 Meter traf einen Vacher Abwehrspieler ins Gesicht und er blieb benommen liegen. Der Ball wurde im Strafraum rum gestochert und der Schiri lies weiterspielen. Nachdem Vach den Ball erkämpft hatte, spielten sie den Ball auch nicht ins Aus, sondern fingen einen Konter an. Der wurde schnell abgeblockt. Beide Trainer verlangten, dass der Ball ins Aus gespielt werden sollte. Am Ende kam der Ball zu Zwecki, der drauf hielt und der Ball unter die Latte in den Maschen landete, 2:0. Jetzt war das Geschrei groß. Wir fragten beim Schiedsrichter an, dass er das Tor zurücknehmen soll. Das ginge aber nicht, sagen die Regeln. Also ließen wir Vach den Anstoß machen und dann zu unserem Tor ungehindert durchlaufen und ein Tor zu erzielen. Somit stand es nach 47 Minuten 2:1 Nach unserem Anstoß holte sich Philipp gleich den Ball und legte auf Dejan auf, dessen Schuss unhaltbar im Netz landete, 3:1, alter Abstand wiederhergestellt. So souverän wir bis dahin auftraten, so unerklärlich war es, was dann geschah. In der 54. Minute schlug Vach einen langen Ball über die Abwehr zu ihrem Stürmer, der stand zwar Kilometer im Abseits, griff aber deshalb auch nicht ins Spiel ein. Bei uns verließ sich anscheinend jeder auf den anderen, so das ein Vacher aus dem Mittelfeld Anlauf nahm, sich den Ball holte und nur mit einem Foul vom Riccardo im Strafraum gestoppt werden konnte. Beim fälligen Strafstoß war Ricci zwar noch dran, konnte aber den hart geschossenen Ball nur ins eigene Netz lenken, 3:2.

Vach übernahm jetzt die totale Initiative und wir bettelten förmlich um die Gegentreffer. Der kam dann natürlich auch noch 2 Minuten vor Schluss. Nach einem Missverständnis im Mittelfeld bekam ein Vacher den Ball auf der Strafraumgrenze und haute das Leder gezielt rechts neben den Pfosten. In den letzten 2 Minuten hatte Vach sogar noch die Möglichkeit das 4. Tor zu erzielen, doch irgendwie schafften wir es, den einen Punkt fest zu halten. Wir konnten dann ziemlich froh sein, dass der Schiedsrichter Abpfiff, wäre das Spiel noch 5 Minuten länger gegangen, wären wir ohne Punkt dagestanden.

SC Worzeldorf: Riccardo (Tor), Benny L., Mani, Zwecki © 1x, Louis, Mark, Marko, Marwin, Chris, Dejan, Daniel 1x, Philipp 1x, Jan P., Jan R., Mark, Jakob

Autor: ST


ANZEIGE:



Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.