Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

AH feiert 3. Heimerfolg in Serie

| Keine Kommentare

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • AH-Mannschaft • Spieltermine

SC Worzeldorf – DJK Eibach 5:2 (3:2)

Am Freitag (04.10.2019) war die DJK Eibach zu Gast auf unserem Sportgelände in der Friedrich-Overbeck-Str. Beide Vereine trennen knapp 5 Km Luftlinie und so konnte man für dieses AH-Spiel durchaus das Wort „Derby“ in den Mund nehmen

Um es vorweg zu nehmen – trotz Derbycharakter war es auf beiden Seiten eine sehr fair geführte Partie. Schiedsrichter Charly hatte während der gespielten 80 Minuten keine besonderen Vorkommnisse zu verbuchen.

Von Beginn an waren die Müller-Schützlinge tonangebend und spielten sich Chancen im Minutentakt heraus. Manni Schreiber war es, der seiner Mannschaft mit einem sehenswerten Heber über den herauseilenden Gästekeeper die frühe Führung bescherte. Ausgangspunkt war ein Sahnepass über 40 Meter von Christian Kolb. Nach einer Ecke konnte sich Anatolji mit dem 2:0 zum wiederholten Male in die Torschützenliste eintragen. Kurz drauf gelang sogar noch der Treffer zum 3:0 durch Marco Sommer. Die uneigennützige Torvorbereitung verdankte er Oliver Schmidmeier. Mit diesem Ergebnis legte die Heimelf nach ca. 20 gespielten Minuten einen regelrechten Traumstart hin. Die Defensivabteilung um Libero Ralph ließ bis dato jegliche Angriffe der Eibacher im Keim ersticken und bei Versuchen aus der Distanz war Reinhold im Tor stets zur Stelle. Eibach stellte in der Folge um, so dass sie nun deutlich öfter in der Hälfte der Worzeldorfer agierten und aus dem Nichts binnen 10 Minuten mit 2 Toren auf 3:2 verkürzten. Mit diesem Stand ging es kurze Zeit später in die Halbzeitpause.

Auch nach dem Wechsel taten sich die Hausherren schwer, wieder in ihren gewohnten Spielfluss zu kommen. Eibach war zu diesem Zeitpunkt dem Ausgleich näher, als Worzeldorf dem 4:2, doch ein Tor wollte ihnen nicht mehr gelingen. So waren es die Gastgeber, welche mit zwei weiteren Treffern in der Schlussphase den letztendlich auch verdienten Endstand von 5:2 herstellten. Das 4:2 ging erneut auf das Konto von Anatolji und auch Manni konnte sich dank eines tollen Solos und Vorarbeit von Boris als Doppeltorschütze feiern lassen. Zuvor wurde noch ein Foulelfmeter neben das Tor gesetzt, bei dem der Schütze wohl eher die Eckfahne als das Tor anvisierte. Aus sicherer Quelle ist bekannt, dass ihn das noch heute im Traum verfolgt. Im Nachhinein freut es aber die Mannschaft, denn der Kasten Bier ist ihnen sicher.

Aufstellung: Reinhold (Tor), Ralph, Mario, Christian, Manni, Jens, Pöppi, Andi R., Olli S., Marco S., Anatolji, Onur, Heiko, Boris, Sasa

Am kommenden Freitag (11.10.2019) kommt es erneut zum Derby. Diesmal wird auswärts beim TSV Kleinschwarzenlohe gespielt. Anpfiff ist um 18:00 Uhr.

Autor: MS


ANZEIGE:



Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.