Sportclub Worzeldorf 1949 eV

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Hart aber herzlich

| Keine Kommentare

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • 2. Mannschaft •
AK-Gr 7 N/FSpieltermine SCW

SC Worzeldorf II – FC Bosna Nürnberg 0:1 (0:0)

Die Zweite Mannschaft des SC Worzeldorf empfing bei Sonnenschein die „Nachbarn“ vom FC Bosna. Diese reisten selbstbewusst als Tabellenführer an und wollten dies auch nach den 90 Minuten bleiben. Die Jungs um Goalgetter Dragicevic hatten sich diesen Sonntagmittag jedoch ein bisschen einfacher vorgestellt…

Im Gegensatz zur Vorwoche waren die grün-weisen Hausherren hochkonzentriert und bissig auf dem Platz. Die Abwehr um Kapitän Strohhofer und Routinier Maier, mit den Außen Elkar und Landgraf, machte den Gästen von Anfang an verständlich, dass ein durchkommen am heutigen Tage nicht möglich wird. Der FC kam einige male zu Torchancen, Dragicevic und Kalender scheiterten aber einmal mehr am Keeper Miha Turner, der eine brillante Partie spielte. Auch das Mittelfeld mit Youngster Winkler und Teubner gab zu erkennen, dass es für den Spitzenreiter keinen „Freifahrtschein“ gibt. So auch die erste Chance für „Jules Schmidt“, der am Gästekeeper scheiterte.

Der SCW kam mit 2-3 Standardsituationen gefährlich vor das Tor der blau–gelben. Kuriose Situation kurz vor dem Halbzeitpfiff: Bosna mit 7-8 Schüssen innerhalb von 20 Sekunden, doch jeder einzelne Worzeldorfer warf sich in den Schuss und blockte die Angriffswelle ab. So gingen beide Mannschaften torlos in die Halbzeit.

Ähnliches Bild im zweiten Durchgang. Bosna mit den Chancen, aber Worzeldorf mit Kampf und Elan. Keeper Turner jedoch zur Stelle, der Dragicevic und den FC zur Verzweiflung „hielt“.

In der 63. Minute jedoch gingen die Gäste in Führung. Dies aber sehr glücklich, durch einen abgefälschten Ball, an den Turner nur noch mit den Fingerspitzen kam. Aber die „Worzis“ erhöhten nun den Druck und man kam einige Male gefährlich vor das Gästetor. Hofmann und Maier scheiterten per Kopf.

Auch die Standardsituationen in den letzten Minuten brachten nicht den überaus verdienten Ausgleich und so gingen die 3 Punkte zum Tabellenführer.

Vielleicht keine Punkte gewonnen, gingen die Jungs des SC Worzeldorf jedoch als moralischer Sieger vom Platz – so auch aus Seiten von FC Bosna gelobt , sie in Grund und Boden gekämpft zu haben.

An diese Leistung muss nun die zweite Garde der Worzeldorfer anknüpfen, um in den letzten verbleibenden Punktespielen wieder Anschluss ans Mittelfeld der A-Klasse 7 zu erlangen.

Tore: 0:1 Kalender (63.)

SC Worzeldorf 2: Turner, Winkler, Elkar, Teubner, Landgraf, Strohhofer, Maier, Schmidt, Hofmann, Hagen, Hechtel, Hann (58.), Popp (71.), Mai (80.)

FC Bosna Nürnberg: Tarko, Mesic, Stupac I., Ganibegovic, Colovic Amad, Mihaljevic, Stupac A., Dragicevic, Mehmedic, Tosunbegovic, Kalender / Kajic, Omic, Alagic, Colovic Amar (42.), Hamzic (68.), Markovic (27.)

Autor: OK

Siehe auch: fussballn.de


ANZEIGE:



Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.